HAFENBAHNHOF - Café, Bar, LiveClub, Partylocation

Öffnungszeiten: mo ab 20:30, di-fr ab 18 Uhr, sa ab 19 Uhr, so ab 12 Uhr


VVK für Konzerte (ausser JAZZRAUM) über Theaterkasse Schumacher
Telefon: 040-34 30 44
Fax: 040 - 35 11 44
Email: tickets@tk-schumacher.de
Homepage: http://www.tk-schumacher.de

Der 18.6. ist noch als Partytermin zu haben!
meldet Euch bitte an: marlen@hafenbahnhof.com



Mo 16.5.                                                                                                            JAZZ                                                                                                                “Jazzraum” mit JPM TRIO
Max Rademacher (t-sax) ·Christian Müller (b) ·Jan-Phillip Meyer (dr)

...spielen modernen, swingenden Jazz, ein paar eigene Stücke und Arrangements von Jazzklassikern. Stücke z.B. von Ornette Coleman, Joe Lovano…

Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.                  21:30, Eintritt 6 EUR


Di 17.5.
KONZERT
Den Stora Vilan (SWE) & Jacques Labouchere (US/SWE)
Den Stora Vilan 
Anyone who's been to a concert with Den Stora Vilan knows that it's something out of the ordinary. Constantly listed as one of Sweden's finest live acts, the band is one of Scandinavia's most up and coming bands.
Their willfulness is in line with a diversity of artists such as Ariel Pink and Prince, but their musical influences reach even farther back in music history to the time of iconic groups like Grateful Dead and Neil Young.
Den Stora Vilan has opened for acts such as Träd Gräs and Stenar, Graveyard, Kurt Vile, Nick Lowe, White Hills and the Growlers.
They have done over 200 shows in the past years that took place in all parts of Sweden and the rest of Scandinavia, at festivals such as Way Out West, Dragon Fly, Clandestino and on the 10th of September, 2015 the band will perform at Copenhagen Psych Fest.

Jacques Labouchere
Unquestionably a pioneer of true Americana in Scandinavia, Jacques Labouchere's an American-Swede, based in Gothenburg, whose diy work ethic combined with an impressive body of several hundred live international performances over the years, and release of 2 albums, set him apart from his indie contemporaries.
He is currently touring to support the release of his third album which will be released in early 2016,
Jacques has opened for acts such as Arlo Guthrie, Quilt, The Pains of Being Pure at Heart, Daniel Norgren, Withred Hand and shared the stage with Ken Stringfellow (Big Star) and Jose Gonzalez (Junip). 
He also recently held 2 residencies in NY at Pianos and The Knitting Factory and played 20+ shows in under a month on NY/Brooklyn alone.
Einlass 20:00  Eintritt 7 EUR Abendkasse ,VVK 5,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Mi 18.5.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" 
mit DJ Mathias

Songs der 50-60-70er 
Jazz-Soul-Blues-Rock-Chanson                                                                          
20:00 Eintritt frei


Do 19.5.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Fr 20.5.
PARTY 
VIVE LA FÊTE – LA DISCOTHÉQUE FANTASTIQUE FRANÇAISE
10 Ans VIVE LA FÊTE!
10 Ans LA DISCOTHÉQUE FANTASTIQUE FRANÇAISE! 10 Ans DANSE, DANSE, DANSE...!!!
Auch im Jubiläumsjahr präsentiert Saint Tonaire seinen fantastischen musikalischen Stilmix quer durch alle Genres der französischen und francophonen Popkultur. Von Reggae, Ska, HipHop, Electro, Zouk und Compas über Swing, Wave, Ye-ye, Balkan und Rai bis hin zum Nouvelle Chanson und Nouveau Rock.
Aufgelegt werden hierbei u.a. bekannte Partyklassiker von Claude Francois, France Gall, Les Rita Mitsouko und Plastic Bertrand, von Les Negresses Vertes, Khaled und Louise Attaque bis Daft Punk, Phoenix, Caravan Palace und ZAZ.
VIVE LA FÊTE:
Trés chic – trés fantastique!
21:00 Eintritt frei


Sa 21.5.
geschlossene Gesellschaft


So 22.5.
Treffen/Sonstiges
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 23.5.                                                                                                            JAZZ                                                                                                                  “Jazzraum” mit LOST & FOUND                                                                    

Ralph Reichert tenor & sopran sax, Buggie Braune piano, lisa Wullf bass, t.h. dr lost & found : Tarik Husseini , Ralph Reichert und Buggie Braune trafen sich erstmals 1991und spielten seit dem in diversen besetzungen unter anderem als support für m cCoy Tyner, seit 2015 spielen sie mit Lisa Wullf. Das Quartet spielt American songbooksongs auf höchst eigentümliche weise, gute Reise! Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz. 21:30, Eintritt 6 EUR


Di 24.5.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Mi 25.5.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Do 26.5.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.
DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
21:00 Eintritt frei


Fr 27.5.
PARTY  
Jeden vierten Freitag im Monat.
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 
Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00, Eintritt frei 


Sa 28.5.
geschlossene Gesellschaft


So 29.5.
Treffen/Sonstiges
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr

Mo 30.5.                                                                                                             JAZZ                                                                                                                “Jazzraum” mit MATTHÄUS WINNITZKI'S FORMIDABLE FABRIK  // VII (Musikereihe)

CELESTIAL BLUES 
Matthäus Winnitzki (keys) · Ken Norris (voc) · Gabriel Coburger (sax) · Sven Kerschek (b) · Konrad Ullrich (dr)                                                                      

Einer meiner absoluten Lieblingsmusiker auf diesem Planeten ist der amerikanische Sänger Andy Bey. Dieser war Anfang der 70er Jahre Teil der Band NTU Troop des nicht minder feinen Saxofonisten Gary Bartz und nahm mit diesem einige Alben auf, darunter die zwei Ausgaben von Harlem Bush Music. Darüber schreibt All about Jazz:
"Harlem Bush Music remains extremely relevant. Though the album came at a time when Black Consciousness and Black Pride were coming to the fore of American culture, current times are such that its message of struggle, love and hope transcends racial categories. That is both a great testament to the power of this music, as well as to the dawning fact in this country that we're all in this together.“
Ganz in diesem Sinne wollen wir uns jener Musik widmen und tun dies am 25.04. mit dem exquisiten Sänger Ken Norris und dem Quintet Jean Paul, der großartigen Band von Gabriel Coburger, mit der ich bereits seit über 10 Jahren musizieren darf.                                                                      
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.                21:30, Eintritt 6 EUR


VORSCHAU JUNI          

Do 2.6.
KONZERT
12 Euro für Aram
"12 Euro für Aram" 8 Musiker - eine Coverband - 1,5 Stunden knallharte Gefühle in Echtzeit und LIVE.
Man nehme Rock, Pop, 80ies, und selbstverständlich auch unter anderem Schmuse-Hits der 90er und lässt nicht unbedingt alles so wie es mal war um dem Publikum eine kleine Zeitreise der besonderen Art zu bescheren.
Zum mitfliegen und zuhören, wer sich nicht halten kann darf sich auch aufs Parkett schmeißen an einem herzallerliebsten Abend mit einer der knuffigsten Bands aus Altona. Knutschen erlaubt!
Kein Eintritt, Hut geht Rum


Fr 3.6.
PARTY 
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei


Mo 6.6. 
JAZZ                                                                                                                  “Jazzraum” mit JUST BEYOND  
Johannes Bahlmann (p) · Doro Oppermann (sax) · Torge Niemann (git) · Jörg Henkel (b) · Piotrek Jazwinski (dr)
Ehedem Hamburger Begleitband des amerikanischen Saxophonisten Richard Howell, Session Nomaden, Groove Apotheke & urbane Bunkergewächse, das ist „just beyond". Die Hamburger Musiker spielen Groove getriebenen jazzy Funk’n Fun in der cooler Besetzung!
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Do 9.6.
KONZERT
Passierzettel
Alles fließt. Jeder Moment, jede Konstellation und jeder Ort bieten neue, unkalkulierbare Möglichkeiten. Jede Idee hat in der Stunde ihrer Geburt das größte Potenzial.
Passierzettel verfolgt seit über einem Jahrzehnt das Konzept der Spontan-komposition. Andere Musiker proben, Passierzettel spielen - ohne musikalische Absprachen, ohne Repertoire, ohne fixierte Strategien, und dennoch entstehen immer wieder klare musikalische Strukturen und Songs aus der anarchischen Selbstorganisation der Musik. Die Einflüsse, die sich in den kraftvollen Grooves, filigranen Klanglandschaften und hybriden Songs treffen, stammen aus dem psychedelischen Rock der 60er und dem Krautrock 70er Jahre, dem New Wave und der Avantgarde der 80er, aus arabischer, afrikanischer und asiatischer Folklore, zeitgenössischer Elektronik, Drone, Noise, Punk, Reggae und Jazz.
Einlass 20:00  Eintritt 6 EUR Abendkasse ,VVK 4,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 10.6.
PARTY
Jeden zweiten Freitag im Monat.
"Magic Soul Box" mit DJ Rolf 
Soul, Funk, Classic, Rare – Unser Musikprofessor öffnet seine Schatzkiste.
21:00, Eintritt frei


Mo 13.6.  
JAZZ                                                                                                                    “Jazzraum” mit GIORGI KIKNADZE QUARTETT
Giorgi Kiknadze (b, comp) · Frank Delle (sax) · Martin Terens (p) · Konrad Ullrich (dr) 
Das Giorgi Kiknadze Quartett vereint Jazztradition mit anderen musikalischen Richtungen wie Pop und Rock und Folklore, ohne sich jedoch offensichtlich einer dieser Richtungen zu bedienen...sie schimmern höchstens leicht in den Eigenkompositionen von Kiknadze und Klapp durch. Eigentümlich, düster, aber auch hoffnungsvoll und leidenschaftlich geht es zu...
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Mi 15.6.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" 
mit DJ Mathias
Songs der 50-60-70er 
Jazz-Soul-Blues-Rock-Chanson                                                                        
20:00 Eintritt frei


Do 16.6.
KONZERT
R.J.SCHLAGSEITE & DIE STEREOTYPEN
Absolut authentischer Songwriter besingt seinen unorthodoxen Lebenswandel mit ausgeprägtem Sinn für Humor!
Diesmal mit Begleitband.
Einlass 20:00  Eintritt 6 EUR Abendkasse ,VVK 4,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 17.6.
PARTY 
“Jucken im Fuß” SommerSpezial
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei


Sa 18.6.
Für Vermietung noch frei


Mo 20.6.  
JAZZ                                                                                                                  “Jazzraum” mit EXPERIENCE
Anna Lena Schnabel (sax) · Weiter Musiker stehen noch nicht fest.... 
Anna-Lena Schnabel (geb. 1989) ist Saxophonstudentin an der HfMT Hamburg. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei diversen Preisen, spielte im Bundesjugendjazzorchester (''Bujazzo") und trat bereits mit den Hamburger Symphonikern als Solistin auf.
Neben Auftritten bei renommierten Festivals wie ''Jazzbaltica'', dem ''Elbjazzfestival'' und ''Überjazz'', spielt sie regelmäßig im Ausland- so z.B bereits in China, Australien, Frankreich, Polen, Russland, Türkei, Ungarn, Senegel und Guinea- Bissau.
Und Anna-Lena Schnabel ist sei langem eine gern gesehene Saxophonistin im Jazzraum. Sie hat schon mit den unterschiedlichsten Musikern die beeindruckensten Konzerte gegeben. Also, lassen wir uns überraschen...
http://www.youtube.com/watch?v=mmhGeDgJjCY
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR

Do 23.6.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.
DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
21:00 Eintritt frei


Fr 26.6.
PARTY  
Jeden vierten Freitag im Monat.
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 
Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00, Eintritt frei 


Mo 27.6.  
JAZZ                                                                                                                  “Jazzraum” mit MATTHÄUS WINNITZKI'S FORMIDABLE FABRIK  // VIII (Musikereihe)
SONORA 51 Frank Delle (sax) · Dan Gottshall (tb) · Matthäus Winnitzki (keys) · Omar Rodriguez Calvo (b) · Nené Vásquez  (perc) · Diego Piñera (dr)
Sonora 51 ist die wohl internationalste Combo mit der ich bislang musizieren durfte. Wir sechs Kollegen erblickten das Licht der Welt in Kuba, Polen, USA, Uruguay, Venezuela und Deutschland.
Von mächtigen musikalischen Mächten gelenkt, fanden wir aber schließlich im beschaulichen Hamburg zusammen um der Musik zu frönen. Diese steht in unserem Falle für einzigartige Energie, rauschende Rhythmik und sprudelnde Spielfreude. Wer eines der letzten Sommerkonzerte von Sonora 51 im Jazzraum verpasst hat, sollte sich das Spektakel am 27.06. auf keinen Fall entgehen lassen.
Es bleibt hell, es wird heiß, es wird großartig!

http://www.myspace.com/sonora51
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR