HAFENBAHNHOF - Café, Bar, LiveClub, Partylocation


Öffnungszeiten: mo ab 20:30 Uhr, di-fr ab 18 Uhr, sa ab 19 Uhr, so ab 12 Uhr  wenn nichts anderes angekündigt - täglich normaler Barbetrieb.


VVK für Konzerte (ausser JAZZRAUM) über Theaterkasse Schumacher
Telefon: 040-34 30 44
Fax: 040 - 35 11 44
Email: tickets@tk-schumacher.de
Homepage: http://www.tk-schumacher.de
                                                                                           



Fr 24.3.
PARTY  
Jeden vierten Freitag im Monat.
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 
Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00, Eintritt frei


Sa 25.3.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 26.3.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr

Mo 27.3. 
JAZZRAUM
The Nathan Ott  DubphOnic  vol 5
Nathan Ott (dr) · Linus Eppinger (git) · Paul Imm (b)
Am 27. März 2017 wird es in der fünften Staffel der Konzertreihe „The Nathan Ott Dubph0nic“ ein generationsübergreifendes Gitarrentrio im Hafenbahnhof zu hören geben. Dafür hat der Hamburger Schlagzeuger und Komponist einen jungen, in Basel lebenden Gitarristen als Gast in die Hansestadt geladen, Linus Eppinger. Das Trio wird komplettiert durch die Erfahrung und ästhetische Weitsicht des US - amerikanischen Bassisten Paul Imm, der in den vergangenen Monaten immer öfter in verschiedensten Projekten zusammen mit Nathan Ott in Erscheinung getreten ist. 

Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 28.3.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Mi 29.3.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Do 30.3.
PARTY
„Kleines Wochenende“ mit Stefan (Rock/ Pop/ Retro)

Ja, ja...so haben wir es gern: Gleich nach der Arbeit ab in Kneipe und sich einen auf die Lampe giessen…
Aber der der Frust muss ja irgendwie verarbeitet werden; und der Erfolg gefeiert, oder? 
Und wenn die Bierpreise auch noch günstig sind und die Musik auch noch cool...besser geht nich’. Bis gleich!
20:00, Eintritt frei


Fr 31.3.
KONZERT
The 5th friday - Underground Country & Folk Nacht
mit Hack Mack Jackson, The Leroys + Niteblind
+ Aftershow Party mit DJ DocTwoHats (St.Pauli Folk Festival)

Hack Mack Jackson
“Big time in Voodooville”, so heisst nicht nur das aktuelle Motto, sondern auch das aktuelle Album von Düsseldorfs Finest in Sachen Countrybillyswamprock: HACK MACK JACKSON.
Die raubeinigen Cowboy Aficionados haben soeben Ihr viertes Album eingespielt und werden den ein- oder anderen Hörer damit erstaunen.
Es stehen ruhige, traurig anmutende Countrysongs neben kraftvollen Partyhits und auch Coverversionen spielen wie üblich in diesem Genre erneut eine große Rolle: Hank 3, der Enkel von Hank Williams wird gleich mit zwei Songs geehrt (Country Heroes, Mississippi Mud), Buck Owens (Satans gotta get along without me), George Jones (Why Baby Why), Johnny Cash ́s „God ́s gonna cut you down“, Ween ́s „Voodoo Lady“ sind dabei und tja, dann gibt es da noch die traditionelle Überraschung, den sog. „Hidden Track“. Wie beim Vorgänger Album „Pressure Island“ (da war es Gunther Gabriels „Strassenhund“) ist es ein deutsch gesungener Track, eine countryfizierte Version von : „Ich fühle Sex in mir“ von der Hamburger Skapunkband No Life Lost., die in diesem Jahr auch als Vinyl Single via NO LIFE LOST erscheinen ist.
Hack Mack Jackson im Jahre 2017, das steht für eine vielseitige Show, die neben der traditionellen Bandbesetzung (3 Gitarren, Bass, Schlagzeug) und dem mehrstimmigen Gesang auch ausgefallene Instrumente bietet, wie z.B. das Waschbrett, Harp und Lap-Steel Gitarre und Banjo/Cigar Box Guitar.

The Leroys
Schon als die Band um den dänischen Frontmann Kent Nielsen noch " Band full of Leroys" hieß und druckvollen Punk spielte, waren sie im Wilden Westen unterwegs, z.B. mit einer 7" Single zur Unterstützung eines Mohikaner-Aufstands in den frühern 90er Jahren. Inzwischen ist viel Wasser Elbe und Hudson hinunter geflossen, der Sound hat sich deutlich geändert, aber die authentische, kantige Haltung ist geblieben.
Das auf ganzer Linie überzeugende Songwriting hat sich inzwischen in die Gefilde des Alternative Country begeben, der ohne Kitsch, Klischee oder alberne Attitüde auskommt. Genauso überzeugend sind die Country-Adaptionen von Alternative- und Indiependent-Nummern. Gekrönt wird das Ganze von einem ausgezeichneten zweistimmigen Gesang. Kein Wunder, daß die Leroys schon längst auch international Beachtung finden.

Niteblind

Die Nacht hat viele Gesichter und gleich ein Dutzend oder mehr davon hat Niteblind! Seit undenkbaren Zeiten ist er als treibende Kraft mit verschiedensten Formationen auf St.Pauli unterwegs, so z.B. mit den legendären Sugarpuffs,  Hula Punk, Square the Circle, Ek Minute Baba und vielen anderen. Und natürlich immer wieder solo auf seinen Mini-Tourneen durch die Kneipen von Karo, Schanze und Kiez, wo er mit seiner furiosen Mixtur aus Folkpunk, Reggae, Blues und Pubrock und seinem eigenen sarkastischen, energiegeladenen Songwriting jede noch so verschnarchte Kaschemme in die St.Pauli-Südkurve verwandelt!

Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 9 EUR Abendkasse ,VVK 7,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


APRIL

Mo 3.4. 
JAZZRAUM
JP MEYER QUINTETT
Max Rademacher (sax) · Johannes Wöhrmann (sax) · Giorgi Kiknadze (b) · Eda And (p) · Jan Phillip Meyer (dr)  (Foto) 

Eda And hat gerade ihren Master in Jazz Komposition/Arrangement an der HfMT gemacht und steuert für die unsere Band die meisten Stücke bei, in welchen sie traditionelle türkische Musikelemente mit europäischer Klassik und amerikanischem Jazz auf ihre ganz eigene Weise verbindet. Eda ist bereits mit der NDR Big Band aufgetreten und hat Werke für klassische Orchester sowie Big Bands komponiert.
Max Rademacher hat auch bereits schon mehrmals mit der NDR Big Band gespielt und ist ein vielversprechender Newcomer in der Hamburger Szene.
Johannes Wöhrmann spielt Aufsehen erregend hingebungsvoll sein Saxofon und tritt neuederings immer öfter in der Hamburger Musikszene auf.
Giorgi Kiknadze ist ein super Bassist mit der meisten Erfahrung unter uns und wir sind froh, dass er dabei ist :-)
Ich, Jan Phillip Meyer, habe diese Band zusammengestellt, weil die Musiker mir nicht nur musikalisch, sondern persönlich sehr am Herzen liegen. Wir werden vor allem Stücke von Eda und mir spielen. Es wird wieder einmal sehr herzlich, melodisch und inbrünstig
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 4.4.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Mi 5.4.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Do 6.4.
KONZERT
The Silver Lining + Support: Molta
Rock-Pop aus Hamburg. Mit schönen Melodien und englischen Texten. Ohne Sperenzchen.
Support-Act die fabelhafte Indierockband Molta.
Einlass 20:00 Eintritt 7 EUR Abendkasse ,VVK 5,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 7.4.
PARTY
Flowers On The Moon - Flight 11
Fertig machen zur elften Mondfahrt ! 
Flowers On The Moon im Hafenbahnhof 
Special Guest aus Italien : MAX SAVANA DJ (Rom) 
+ Ben Jones, Fuzzy Trips, Starlight Steven (alle HH) 
Psychedelic Musik für Geist und Körper & Top Op Art Deko & Lights ! 
Muss man erlebt haben .... Groovy Motions der Psychedelic 60's und Early 70's Stop, Look, Listen ... and Dance !
21:00, Eintritt 5 EUR (Abendkasse)


Sa 8.4.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 9.4.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 10.4. 
JAZZRAUM
SBOK
Sigi Schreiber (Drums) (Foto) · Gerd Bauder (Electric Bass) · Peter Overbeck (Trumpet & Electric Effekts) · Norbert Kujus (Guitar & Electric Effekts)
Die neue Fusionsformation aus Hamburg.
Hier mischt sich das große Spektrum vier versierter Musiker in einem Reaktor und wird zu Jazz.
Das Début der Band verspricht spannend zu werden.
Ausschließlich eigene Kompositionen von großer Vielschichtigkeit und Tiefe werden dargeboten, die aus den unterschiedlichen stilistischen Erfahrungen der Bandmitglieder resultieren. Den Zuhoerer erwartet ein großes Klangspektrum und satte Grooves in farbigen Songs
SBOK auf Bandcamp.com
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 11.4.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Mi 12.4.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet



Do 13.4.
PARTY
„Kleines Wochenende“ mit Stefan (Rock/ Pop/ Retro)
Ja,ja...so haben wir es gern: Gleich nach der Arbeit ab in Kneipe und sich einen auf die Lampe giessen…
Aber der der Frust muss ja irgendwie verarbeitet werden; und der Erfolg gefeiert, oder? 
Und wenn die Bierpreise auch noch günstig sind und die Musik auch noch cool...besser geht nich’. Bis gleich!
20:00, Eintritt frei


Fr 14.4.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


Sa 15.4.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 16.4.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 17.4. 
JAZZRAUM 
ALTER SCHWEDE!
Gustav Broman (b) · Albin Westerberg (git) · Tilo Weber (dr) 

Hier finden sich die "jungen Wilden" zusammen, alle drei Studenten des Jazz in Hamburg. Gustav Broman und Albin Westerberg beeindrucken durch ihre feine und hoch differenzierte Art, und man vermeint darin die Schwedische Weite, Ruhe und Freundlichkeit zu hören. Tilo Weber ist seit zwei Jahren in Hamburg, war und ist ein aktiver Bestandteil der Jazzszene Berlin, er eint Improvisation mit Komposition und bewegt sich damit in der Freien Musik ebenso wie in der Indie Pop Szene.
http://tiloweber.de/
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 18.4.
KONZERT
A HEPCATS' HILLBILLY HOEDOWN presents
Whitney Rose (US)

Aufgewachsen in Kanada hat sich Whitney Rose schon früh der Countrymusik der 50er und 60er Jahre verschrieben. So gehören u.a. Patsy Cline und George Jones zu ihren wichtigsten Einflüssen. Seitdem sie in Texas’ Musikmetropole Austin ansässig ist, würzt zudem eine ordentliche Portion hot Texas Twang ihre klassischen Countrysongs. Besonders gut kommt das auf ihrer famosen neusten Veröffentlichung „South Texas Suite“ zur Geltung, die sie im HAFENBAHNHOF vorstellen wird. In den USA wird WHITNEY bereits als die nächste Margo Price gehandelt, was sich bereits im großen Presseecho (u.a. Rolling Stone, New York Times) bemerkbar macht.
Hitsingle: https://soundcloud.com/sixshooterrecords/whitney-rose-my-boots
Eingerahmt wird der Abend mit dem Shooting Star von Honky Tonk Man LEFTY RIGHT an den Turntables, der passendes Vinyl auflegen wird.
Einlass 20:00 Eintritt 8 EUR Abendkasse ,VVK 6,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Mi 19.4.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" mit DJ Mathias
Songs der 50-60-70er
20:00, Eintritt frei


Do 20.4.
KONZERT
Garageville Altona presents:
Alabama Black Snakes (DK) + The Baconanas (D)
Alabama Black Snakes' was born on the bayou of the Danish outskirts; the true country-side in the South of Scandinavia, in the depraved middle of Zealand, inhabited by drunks and desperados.
These five guys play their own kind of blues rock, drawing from inspirations such as southern rock, deltablues, boogie- and classic rock mixed up in a bowl of energetic music the boys often refer to themselves, in lack of better terms, as 'outskirts rock'.  
With a traditional set up of guitars, bass and drums and as an extra spice, a bluesharp player, the band has toured abroad and most of the Danish venues where their energetic live-shows have become somewhat infamous.  
Since their debut in 2011, the band has released two full length albums, "Rhythm n' Loose" in 2011 and 'SHAKE IT LIKE THE LORD AIN'T WATCHING' in 2014 and is currently in the midst of releasing their third album. It consist of 8 songs, ranging from classic riff-driven rock bangers, fast paced rockabilly explosions to more quiet country inspired ballads.
Facebook: https://www.facebook.com/AlabamaBlackSnakesDK/

The Baconanas 
Ende 2015 in Glückstadt gegründet.
Authentischer und ehrlicher Garagen-Blues-Surf-Rock, ist der Sound des Trios bestehend aus:
Jacob Rux (Drums), Marcel (Bass) & Blind Lemon Paul (Gitarre/Gesang).
Einlass 20:00 Eintritt 8 EUR Abendkasse ,VVK 6,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 21.4.
PARTY 
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei


Sa 22.4.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 23.4.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 24.4.
JAZZRAUM
The Nathan Ott DubphOnic Vol.6  /  Musikerreihe 
Nathan Ott (dr) · Tobias Denius (sax)
Am 24. April 2017 wird es in der sechsten Staffel der Konzertreihe „The Nathan Ott Dubph0nic“ zu einem der bislang spannendsten Experimente kommen: Es wird zwei über weiter Strecken frei improvisierte Sets im seit Coltrane’s „Interstellar Space“ - Aufnahmen tausendfach neu aufgelegtem Duo-Format Saxophon/Drums zu hören geben. Dafür hat der in Hamburg lebende Schlagzeuger und Komponist Nathan Ott den britischen, in Berlin lebenden Saxophonisten und Klarinettisten Tobias Delius eingeladen, der fester Bestandteil und wichtiger Protagonist der freien Impro-Szene Berlin ist und darüber hinaus schon weltweit mit Künstlern wie Steve Lacy, Bill Frisell, und Louis Moholo auf der Bühne war.   
https://www.youtube.com/user/Nathanael0tt
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 25.4.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Mi 26.4.
KONZERT
A HEPCATS' HILLBILLY HOEDOWN presents
Woody Pines (US)

Der Amerikaner spielt auf seiner Europa Tour nur drei Shows in Deutschland. Und eine davon im Hafenbahnhof! Ein Konzert, das man nicht verpassen sollte, da man ihn in einer solch intimen Atmosphäre wohl bald nicht mehr erleben können wird. Denn mit steigender Popularität werden die Läden größer. Und es besteht gar kein Zweifel daran, dass Woodys Pines' Publikum noch beträchtlich wachsen wird!
Denn Woodys mitreißender, von Ragtime und Hillbilly getriebener Country Blues wird den Laden zum Kochen bringen. Damn you bet!
Hitsingle: https://www.youtube.com/watch?v=-ryG54qmEbo
Eingerahmt wird der Abend von DJ Lefty Right an den Turntables, der passendes Vinyl auflegen wird.
Einlass 20:00 Eintritt 9 EUR Abendkasse ,VVK 7,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Do 27.4.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.
DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
20:00, Eintritt frei


Fr 28.4.
PARTY  
Jeden vierten Freitag im Monat.
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 
Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00, Eintritt frei


Sa 29.4.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 30.4.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr
danach:
PARTY
TANZ IN DEN MAI 
und 11. GEBURTSTAGSPARTY VOM HAFENBAHNHOF


Grosse Tanz-in-den Mai-Party zum elften Geburtstag. 
Mit Maibowle und Grill.
DJs: Ms Tobi, Mighty Mike & Jakob Strohschuh
19:00, Eintritt frei