HAFENBAHNHOF - Café, Bar, LiveClub, Partylocation


Öffnungszeiten: mo ab 20:30, di-fr ab 18 Uhr, sa ab 19 Uhr, so ab 12 Uhr  wenn nichts anderes angekündigt - täglich normaler Barbetrieb.


VVK für Konzerte (ausser JAZZRAUM) über Theaterkasse Schumacher
Telefon: 040-34 30 44
Fax: 040 - 35 11 44
Email: tickets@tk-schumacher.de
Homepage: http://www.tk-schumacher.de
                                                                                            



Mi 18.1.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" mit DJ Mathias
Songs der 50-60-70er
20:00, Eintritt frei


Do 19.1.
KONZERT
The Breeze
BREEZE in the BARLEY, das sind zwei Singer/Songwriter aus Hamburg, Michael Cich (gtr, voc) und Gunnar Freitag (gtr, voc, perc), die seit 2011 zusammen Musik machen.
Stilistisch bewegt sich das Duo zwischen Americana, zeitgemäßen Singer/Songwriter-Arrangements, Acoustic Rock/Pop und Contemporary Country in einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Mischung. 
Einlass 20:00 Eintritt 6 EUR Abendkasse ,VVK 4,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 20.1.
PARTY 
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei

Sa 21.1.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 22.1.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 23.1.  
JAZZRAUM
TYRANNUS SAURUS JAZZ 
Lasse Golz (sax) • Noah Rott (p) • Raphael Käfer (git) • Tom Richter (b) • Leon Saleh (dr)

Ein ständiger Grenzgang zwischen den Extremen. So könnte ein Versuch lauten, kurz und doch präzise die junge Jazzformation „Tyrannus Saurus Jazz“ zu beschreiben. Die Band präsentiert sich mit einem Postbop-, Mordernjazz orientierten Repertoire und versucht dabei, stets Elemente aus der europäischen klassischen Musik in die Kompositionen zu integrieren. Geprägt von verträumten und melancholischen Klängen bis hin zu aggressiven, schnellen Passagen versuchen die Musiker stets mit den Parametern der Dynamik zu spielen um eine besondere musikalische Intensität zu kreieren. Trotz der großen Abwechslung, welche die Stücke hinsichtlich erzeugender Stimmung und des Tempos zu bieten haben, scheinen die Musiker sich selbst stets treu zu bleiben indem sie ständig zu ihrem in sich geschlossenen Klang zurückkehren.
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 24.1.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet


Mi 25.1.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet



Do 26.1.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.
DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
21:00 Eintritt frei


Fr 27.1.
PARTY  
Jeden vierten Freitag im Monat.
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 
Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00, Eintritt frei

Sa 28.1.                                                                                                           geschlossene Gesellschaft 


So 29.1.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 30.1.   
JAZZRAUM
The Nathan Ott DubphOnic vol 3  (Neue Musiker Reihe)                        
Nathan Ott (dr) • Dany Ahmad (git) • Lukas Klapp (rhodes) • Gustav Broman

Das musikalische Experiment der neuen "The Nathan Ott Dubph0nic" - Reihe präsentiert ein neues Gesicht in der Hamburger Jazzlandschaft: Den im September aus Stockholm zugezogenen schwedischen Bassisten und Klangmaler Gustav Broman. Zusammen mit dem Berliner Gitarristen Dany Ahmad und Lukas Klapp am Fender Rhodes wird das Quartett neue Musik spielen, die Nathan Ott speziell zu dem Anlass komponiert hat.
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Di 31.1.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Do 2.2.
KONZERT
TWIN FLAMES + Support
Twin Flames spielen eine nachtblaue Szene – irgendwo zwischen Wachtraum und Vision – dort, wo Sinneswahrnehmung nicht hingelangt und das Herz zum Blindenführer des Geistes wird. Die Musik sucht sich ihren eigenen Weg. Hoffnungsvolle, zierliche und fragile Szenerien blühen über grollenden, schweren Arrangements. Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug zeichnen gemeinsam an einem Bild dieses großartigen und doch zerbrechlichen Nachtgefühls.

Als Twin Flames vor anderthalb Jahren im Hafenbahnhof gastierten, war der Hamburger Vierspänner noch recht frisch zusammengekommen. Seitdem hat die Band viele Clubs bespielt und Zuwachs bekommen: Das gemeinsame Baby, das Debüt-Album „Twin Flames“ ist beim Label Timezone im Vertrieb. Das Szenemagazin Unter-ton kommentiert: „Twin Flames bleiben aber bei aller Transzendenz und der Mission, die Liebe als stärkste Kraft der Natur, die über den Tod hinausgeht, zu preisen, immer noch erdverbunden und vor allem musikalisch greifbar – dank wunderbar schwebender Rocknummern, die einen liebevoll in ihre Arme nehmen und tatsächlich die Seele berühren.“ 
www.twin-flames.de
Einlass 20:00 Eintritt 7 EUR Abendkasse ,VVK 5,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 3.2.
PARTY 
“Jucken im Fuß” 

Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei


Mo 6.2.  
JAZZRAUM
Wilhelm Busch’s Lausbuben 
Max Boehm (sax) · Albin Vesterberg (git) · Gustav Broman (b) · Moritz Hamm (dr)
Wilhelm Busch seines Zeichens Dichter und Denker, landet jetzt seinen nächsten großen Coup.  Nun schickt er seine beiden Helden Max und Moritz auf ein neues Abenteuer. Sie ziehen los und treffen während ihrer Reise durch Skandinavien auf den Lausbuben Michel aus Lönneberga, der aus persönlichen Gründen nicht mitkommen kann und deshalb seine zwei älteren Brüder  Gustav und Albin losschickt. Zu viert machen sie auf ihrer märchenhaften Reise Stopp im Hafenbahnhof um das Publikum mit ihren musikalischen Streichen zu necken.  
Das Konzert ist ein Integrationsprojekt, um die deutsch-schwedische Freundschaft zu stärken.  
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Do 9.2.
KONZERT
"PSYCH OUT IN ALTONA" with
Liquid Orbit + Support
Liquid Orbit zelebrieren den Spirit des Psychedelic Underground! Treibender Space-Rock und energiegeladene Stonerriffs gehören ebenso zum Repertoire wie kosmische Improvisationen und hypnotische Klangfahrten. Ein virtuoses Zusammenspiel zwischen Gitarre und Orgel wird gestützt von einer pulsierenden Rhythmusgruppe. Darüber thront eine der vielseitigsten Frauenstimmen, die dieses Genre zu bieten hat. Let’s take a trip into space – Liquid Orbit are blowing your mind!
In Liquid Orbit verschmelzen zudem die Erfahrungen der Zusammenarbeit mit einer ganzen Reihe renommierter Acts wie Damo Suzuki (Can), Daevid Allen (Gong), Nik Turner (Hawkwind), Colour Haze, Tom Redecker’s Sun Temple Circus, Rainer Baumann (u.a. Frumpy), Trashmonkeys, Nikki Sudden (Jacobytes) und Matmosphere.
Einlass 20:00 Eintritt 7 EUR Abendkasse ,VVK 5,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher


Fr 10.2.
PARTY
Jeden zweiten Freitag im Monat.
"Magic Soul Box" mit DJ Rolf 

Soul, Funk, Classic, Rare – Unser Musikprofessor öffnet seine Schatzkiste.
21:00, Eintritt frei


Mo 13.2. 
JAZZRAUM
JPM Folklore-Jazz Quartett 
Melf Uwe Holmer (tr) · Lasha Deisadze (git) · Giorgi Kiknadze (b) · Jan-Phillip Meyer (dr)
Berührende, leidenschaftliche Melodien aus z.B. Polen,Georgien,Ungarn,Deutschland - im Jazzgewand , sowie ein buntes Programm an Eigenkompositionen, dargeboten von vier hochkarätigen Musikern!
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR


Mi 15.2.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" mit DJ Mathias
Songs der 50-60-70er
20:00, Eintritt frei


Do 16.2.
KONZERT
BRIAN PALISANDER & THE MOTHERFUCKERS
Bio-Gemüse aus dem Kongo, Eisblöcke aus der Russischen Tundra, 
Feinste Seife aus England, Altmetall aus der Sahara,
Und ein Mondmann am Klavier.
Sie kommen aus der Secret Base of Base Chilling of Life.
Das sind BRIAN PALISANDER & THE MOTHERFUCKERS, welche mit ihrem Mix aus Vintage und modernen Sounds den Post Jazz begründen.
Mit ihrer neuen EP "Second Course" im Gepäck, nehmen sie den Zuhörer mit in ihre skurrile Welt.
https://brianpalisander.bandcamp.com/
Einlass 20:00 Eintritt 7 EUR Abendkasse ,VVK 5,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher

Fr 17.2.
PARTY
DJ Kollektors
21:00, Eintritt frei


Mo 20.2. 
JAZZRAUM
CHRISTIAN BEKMULIN TRIO
Christian Bekmulin (git) · Phillipp Steen (b) · Kai Bussenius (dr)
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR



Do 23.2.
PARTY
“Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.

DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
21:00 Eintritt frei


Fr 24.2.
PARTY  
"Double AA" mit DJ Agosto Tucuman 
Soul / Pop  
21:00, Eintritt frei!


Mo 27.2. 
JAZZRAUM
The Nathan Ott DubphOnic Vol.4   MUSIKERREIHE
Nathan Ott (Schlagzeug) • Claus Stötter (tp) • Sebastian Gille (sax) •  Robert Landfermann (b)
Am 27. Februar 2017 wird Nathan Ott mit seinem Quartett eine ganz spezielle Konstellation aus den wohl eigenwilligsten und eigenständigsten Jazz - Instrumentalisten des Landes um sich versammeln. Fordernd, ideenreich und dynamisch, aber niemals brachial versuchen die vier Musiker mit ihrem aberwitzig rhythmischen Stil, den Geist des Elvin Jones Quartetts aus den 70er Jahren in das 21. Jahrhundert zu bringen. Dabei sind die Kompositionen und Spielhaltung natürlich nach wie vor stark geprägt von Ott’s Begegnung mit seinem Mentoren Dave Liebman, mit dem eine gemeinsame Release für 2017 geplant ist und der wiederum viel mit Claus Stötter, dem brillianten Solisten aus der NDR Bigband in ganz Europa konzertiert. 
https://www.youtube.com/user/Nathanael0tt
Präsentiert von Eva Johannsen. Eine Band - zwei Sets - live Jazz.
21:30, Eintritt 6 EUR