HAFENBAHNHOF - Café, Bar, LiveClub, Partylocation

HAFENBAHNHOF - Öffnungszeiten: mo ab 20:30 Uhr, di-fr ab 18 Uhr, sa ab 19 Uhr, so ab 12 Uhr wenn nichts anderes angekündigt - täglich normaler Barbetrieb.

VVK für Konzerte (ausser JAZZRAUM) über Theaterkasse Schumacher
Telefon: 040-34 30 44
Fax: 040 - 35 11 44
Email: tickets@tk-schumacher.de
Homepage: http://www.tk-schumacher.de
                                                                                     




Mo 15.10. 
JAZZRAUM
YOUPHORIC
Jan Gospodinow (tp, flh) · Dawid Zurawski (git) · Gerd Bauder (b) · Janosch Pangritz (dr, komp.) 

"Musik, das ist Emotion durch Klang. Und Klang kennt keine Grenzen!"
​Wenn die Dramaturgie der Musik von minimalistisch-melancholisch bis feurig-euphorisch reicht, wenn elektronische und akustische Klänge verschmelzen, wenn Instrumentalsoli logische Konsequenz der Kompositionen sind, dann gibt YOUPHORIC eine Performance. 
YOUPHORIC ist die klingende Realität der musikalischen Ideen des Komponisten und Schlagzeugers Janosch Pangritz.
https://www.youtube.com/watch?v=8wN4JFC1w2A
21:00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 16.10.
Die Bar ist um 18 Uhr geöffnet.

Mi 17.10
FILM
SpelunkenKino
Haben und Nichthaben (Originaltitel: To Have and Have Not)
USA 1944, 96 Min., R: Howard Hawks, D: Humphrey Bogart, Lauren Bacall u.a.
Martinique, 1940: Das Vichy-Regime kontrolliert die französische Antilleninsel und verfolgt gaullistische Untergrundkämpfer. Der raue Seemann Harry Morgan (Humphrey Bogart) bietet auf seinem kleinen Kabinenkreuzer unter Mithilfe des befreundeten Säufers Eddie Rundfahrten für Touristen an. Harry hat eine zynische Einstellung zum Leben und zur Politik sowieso. Die Bitte des Gaullisten Gerards für die französische Résistance Geflohene vor den Nazis zu schmuggeln lehnt er ab. Als er eines Abends an der Bar auf die junge, im gleichen Hotel wie er gestrandete Amerikanerin Marie "Slim" Browning (Lauren Bacall) trifft, verändert sich sein Leben - das brutale Verhalten der Polizei gegenüber "Slim" bringt Morgan dazu, Partei zu ergreifen ...
Nach der Vorlage von Ernest Hemingways gleichnamigen Roman ein Film voller Dramatik und erotischer Spannung – dem eine große reale Liebesgeschichte folgte: während der Dreharbeiten, zu ihrem Leinwanddebüt „Haben und Nichthaben“, lernte Bacall Bogart kennen und das spätere Hollywood-Traumpaar heiratete etwa ein Jahr später.
Trailer (amerikanische Originalfassung):
Gezeigt wird die deutsche Synchronfassung
Einlass 19:00 / Beginn 20:00 Uhr, Eintritt frei - Spenden willkommen!
Verbindliche Reservierung unter: julia@hafenbahnhof.com
... und vorm SpelunkenKino ins
:
  Große Elbstraße 131, 22767 Hamburg

Gefördert wird das SpelunkenKino zudem
aus Mitteln der Stadtteilkultur des Bezirksamtes Altona.

Do 18.10.
Die Bar ist um 18 Uhr geöffnet.

Fr 19.10.
PARTY
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party mit  Jakob Strohschuh
21:00 Uhr, Eintritt frei - die Bar ist ab 18 Uhr geöffnet

Sa 20.10.
geschlossene Gesellschaft

So 21.10.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 22.10. 
JAZZRAUM
DOMBROWSKI/BROMAN/VESTERBERG  
Vincent Dombrowski (sax) · Gustav Broman (b) · Albin Vesterberg (git) 

Ausgehend von der Tradition des Jazz und Improvisierter Musik, spielt das Trio sowohl Eigenkompositionen, die von Serieller und Neuer Musik inspiriert sind, als auch freie Improvisationen. Die drei Musiker aus Deutschland und Schweden lernten sich in Hamburg kennen und spielten seit dem in verschiedensten Ensembles zusammen. 
Stets auf der Suche nach neuen Wegen um ihren Ideen und Gefühle in einem kammermusikalischen Rahmen Ausdruck zu verleihen, schafft das Trio auch einen Raum für die dynamischen Feinheiten, die sonst so häufig unerhört bleiben. Jede klangliche Feinheit verändert den Verlauf der Musik. Sich gegenseitig inspirierend, erforschen und erfinden Dombrowski/Broman/Vesterberg sich stets neu und entdecken im musikalischen Gespräch mit sich und dem Publikum die Vielfältigkeit der klanglichen Facetten ihres Zusammenspiels.
http://vincent-dombrowski.com/author/vincentdombrowski
21:00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 23.10.
KONZERT
The Lovers (CH)
Heiliger Herzinfarkt! Man könnte meinen THE LOVERS wären endlich alt genug um es besser zu wissen! Und doch sind sie glücklicherweise naiv genug, es nicht zu lassen: Lauter Garagen-Rock und ekstatischer RockandRoll mit einer würzigen Prise Blues und Power-Pop der wilden Sorte stehen im Mittelpunkt einer jeden ihrer Liveshows.
Die Rückbesinnung auf die tragenden Fundamente des modernen Rock’n’Roll – den Blues und der frühen Punk – bildet sowohl die musikalische Basis sowie den Ausgangspunkt für die innovative Weiterentwicklung der Stilrichtung. Das Live-Programm besteht fast ausschliesslich aus Eigenkompositionen und zeichnet sich durch eine schweisstreibende Intensität aus, die von dilettantischer Spielfreude und grössenwahnsinniger Risikobereitschaft geprägt sind.
Bald 200 Konzerte haben THE LOVERS seit ihrer Gründung 2013 in sämtlichen Sprachregionen der Schweiz und während drei Ausland-Tourneen in 17 verschiedene Länder in ganz Europa gespielt.
Neben ihren wilden elektrischen Shows haben THE LOVERS ein ruhigeres akustisches Set auf Lager, welches sie nach Lust und Laune vor- und / oder nach Konzerten oder spontan auf der Strasse zum Besten geben.
 If you like cats and shit: http://www.thelovers.ch/
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 8 EUR Abendkasse, VVK 6 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher 

Mi 24.10.
Die Bar ist um 18 Uhr geöffnet.

Do 25.10.
Die Bar ist um 18 Uhr geöffnet.

Fr 26.10.
PARTY
"Magic Soul Box" mit Rolf 
Soul, Funk, Classic, Rare – Unser Musikprofessor öffnet seine Schatzkiste.
21:00, Eintritt frei - die Bar ist ab 18 Uhr geöffnet

Sa 27.10.
geschlossene Gesellschaft

So 28.10.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr

Mo 29.10. 
JAZZRAUM
JPsJAZZMEYEReiHe  6H
SALT CITY ALLSTARS

Jan Phillip Meyer (dr) · Oliver Karstens (b) · Bernd Reincke (sax) · Hans-Malte Witte (sax) · special guest
KOTA CONNECTION
Jan Phillip Meyer (dr) ·Moritz Constantin (git, perc. voc) · Joschka Parienté (git, b,voc) · Sophia Oster (p, voc)  · Lennart Meyer (b, git, voc)
„Musizieren bedeutet für mich Menschsein auf intensivste Weise. Es geht mir hierbei nicht um Selbstdarstellung, sondern um Erwartungslosigkeit und Achtsamkeit; um den Mut, sich immer wieder selbst zu hinterfragen; um radikalen Selbstausdruck ohne Kompromisse. Weil ich immer wieder spüre, wie eng meine persönliche Entwicklung und meine innere Ausrichtung mit meinen musikalischen Erfahrungen zusammenhängen und ich meine oft verzweifelte Liebe zum Leben, sowie meine Dankbarkeit ausdrücken möchte und muss, spiele ich Schlagzeug.“
In seiner Musik hört man immer wieder die Liebe zum Schlichten und Besinnlichen, sowie ein besonderes Geschick für das Auswählen von Stücken, die für den Jazz-Bereich als eher untypisch bezeichnet werden könnten. Für seine Konzertreihe im Jazzraum lädt er nun musikalische Gäste aus den verschiedensten Bereichen ein, um Begegnungen und neue Wege zu ermöglichen.
https://de-de.facebook.com/janphillip.brathahn

21:00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 30.10.
PARTY
"Madman-Discothek"
70er & 80er mit Mighty Mike
21:00 Uhr, Eintritt frei - die Bar ist ab 18 Uhr geöffnet.

Mi 31.10.
bei schönem Wetter Café und Kuchen ab 12 Uhr,
die Bar ist um 18 Uhr geöffnet.